Novalja

Novalja liegt auf der Insel Pag und ist mit rund 3500 Einwohnern die zweitgrößte Stadt. Politisch gehört die Insel zur Gespanschaft Lika-Senj, geographisch findet man die Insel Pag und Novalja bei einigen Portalen unter der Region „Norddalmatien“, bei Anderen unter der Region „Kvarner Bucht“.

Zentren des Tourismus sind die Stadt Novalja und die Insel gleichnamige Stadt Pag. In den Sommermonaten sind diese Orte bekannt für Ihre vorzügliche Gastronomie. Auch beim nächtlichen Programm lässt sich die Insel nicht lumpen. Mit dem Party Strand Zrce, ca. 4km von Novalja entfernt, kann Kroatien locker mit allen anderen Party Destinationen wie z.B. Ibiza locker mithalten. Top DJs der House Szene und beste Preise locken jedes Jahr 10.000de junge Urlauber nach Novalja, Zrce und Umgebung.

 

Im Norden der Insel Pag stößt man auf die Insel Rab und am Festland auf die Stadt Senj, im Südosten befindet sich die Stadt Zadar, welches die 5. größte Stadt Kroatiens ist. In Zadar findet man den internationalen Flughafen Zadar. Zudem ist die autofreie Altstadt von Zadar immer einen Besuch wert.

Im Zentrum von Novalja am Hotel Loza liegt der Haupthafen. Hier legen der Katamaran der Novalja mit Rijeka verbindet und Ausflugsboote an. Der Tiefgang im Hafenbecken von mehreren Metern ermöglicht den meisten Booten das Anlegen. Etwas weiter liegt der modernisierte und ausgebaute durch eine 100m lange, aufgeschüttete Steinmole geschützte Fischerboote- und Yachthafen. Hier liegen die großen und kleinen Fischerboote und vereinzelte Yachten. Für die exklusiven „Böötchen“ ist ein neuer Yachthafen in Planung.

Auch historisch hat Novalja und die Insel Pag ein bisschen was zu bieten. Erwähnenswert ist der römische Aquädukt, welcher mehr als einen Kilometer lang ist und aus dem 1.Jahrundert datiert. Er verläuft unterirdisch vom Stadtzentrum Novalja bis nach Caska (früher Cissa). Bei einem Besuch des Stadtmuseums kann man in den Eingang des Aquädukts einsehen, denn er befindet sich im Keller. Darüber hinaus gibt es in Novalja einige historische Denkmäler zu bestaunen. Basiliken aus den 4.Jahrhundert, Teile von alten Wasserleitungen und Inschriften. Im Zentrum findet man die römisch katholische Pfarrkirche St. Katharina und die Kirche Jungfrau Maria.

Vor dem Tourismus lebten die Einheimischen ausschließlich von Fischerei, Ackerbau, Weinanbau und Schafzucht. Durch eine immer bessere Infrastruktur wurde die Insel Pag vom Tourismus immer mehr erschlossen. Mit dem Ausbau änderte sich für viele auch das Berufsbild, vor allem für die junge Generation. Obwohl es im Winter nicht viele auf der Insel hält, kommen sie im Sommer gerne wieder um Dienstleistungen in der Gastronomie auf zu nehmen. Ferienwohnungen und Ferienhäuser sind die erste Wahl für einen Novalja Urlaub. Jedes Jahr werden neue Ferienhäuser gebaut um die steigende Zahl an Touristen zu beherbergen. Der Wandel auf der Insel Pag in den letzen 10 – 20 Jahren ist enorm.

 


Novalja Insel Pag auf einer größeren Karte anzeigen